Bulungi Logo  
         
 

Bettenkauf

Mittlerweile konnten wir Dank erfolgreicher Spendenaufrufe über Betterplace für zwei Foster Homes neue Betten anschaffen.

Allen großzügigen Spendern, die dies möglich gemacht haben, sei noch einmal ganz herzlich im Namen der Heimeltern und Kinder gedankt!

Deborah's Home

In Deborah's Home gab es schon länger zu wenige Schlafgelegenheiten für die 13 Kinder, die mittlerweile bei Heimmutter Deborah Nabeta leben. Mehrere Kinder mussten sich eine Matratze oder Matte teilen, meist auf dem Fußboden.
Nicht gerade eine gesundheitsfördernde Schlafumgebung!

Mehrere Kinder teilten sich eine Matratze oder Matte
Der Raum bot nicht genügend Platz

Nun können sich die Kinder endlich über die neuen schönen Dreifach-Stockwerkbetten freuen, die während des Teambesuchs 2009 von den Spendengeldern in Höhe von 500 Euro angeschafft werden konnten

Kerstin schrieb dazu im April 2009 im Betterplace-Blog Folgendes:

Seit 2 Wochen sind Gabi und ich aus Uganda zurück. Die Eindrücke und Erlebnisse unserer Reise waren wieder sehr vielfältig und wunderschön.

Die 500 Euro für Betten für Deborah´s Home wurden bis auf den letzten Uganda Schilling für die Kinder des Heims ausgegeben. Wir haben für die gespendeten 500 Euro 3 Dreifach-Stockbetten (= 9 Betten), 9 Matratzen, 9 Kopfkissen, 9 Decken, 9mal Bettzeug und diverse Kleinteile gekauft.
Die Kleinteile waren wie folgt: Plastiksandalen, Schuhcreme, Schuhbürsten, Spiegel, Kämme, Seife, Badeschwämme, Zahnpasta, Zahnbürsten.
Außerdem haben wir von den 500 Euro noch den Transport der Betten von Jinja Town zum Stadtteil Wairaka (ca. 20 Euro) bezahlt.
Profitiert haben wir vom günstigen Wechselkurs, der bei 2720 UGX für einen Euro lag. Wir haben auf dem Markt von Jinja und den umliegenden Geschäften so lange eingekauft, bis das Geld verbraucht war.

Die Kinder waren sehr glücklich, als wir mit dem Bettentransport und den eingekauften Dingen beim Heim ankamen.

Im Matratzenladen
Der Bettentransport
Sharon auf einem neuen Bett
Gabenverteilung vor dem Heim
Die Kinder sind glücklich