Bulungi Logo  
         
 

Foster Homes

Der Staub färbt die Randbewachsung rot
Aus dem Auto fotografiert

Die Victory Family lebt in Budondo, etwa eine halbe Stunde staubige Autofahrt von Jinja entfernt. Zur Familie gehören Harriet Woira und 23 Kinder und Jugendliche. Anthony Woira, der Familienvater, hat das Haus mit einem sehr großen Grundstück 2011 von seinen verstorbenen Eltern geerbt und ist 2012 mit seiner Familie dorthin umgezogen. Im Hauptgebäude gibt es einen Wohnraum mit mehreren Schlafräumen, daneben ein größeres gemauertes Nebengebäude mit Lehmboden, welches auch genutzt werden kann. Hinter dem Haus gibt es einen Koch-Unterstand und ein neu fertig gestelltes Wasch- und Toilettengebäude. Die Familie hat zwar Strom- und Wasseranschlüsse, sie werden aber nicht genutzt, da noch Restschulden von Anthony’s Eltern zu begleichen sind.

Anthony ernährt seine Familie durch Landwirtschaft. Er hat mehrere Rinder und Schweine, die gut untergebracht und versorgt sind. Auf dem sehr großen Grundstück wachsen Bananen, Papaya, Kaffee, Cassava, Mango- und Jackfruit. Eine große Anbaufläche ist mit Passionsfrüchten bepflanzt, die an Rankhilfen wachsen und eine gute Ernte eingebracht haben. Auf einem weiteren Feld werden Mais und Bohnen angebaut. Das Land ist gut gepflegt und alles wirkt durchdacht. Anthony hat teilweise den Boden gemulcht, damit nicht so viel Feuchtigkeit verdunstet und für die Bananenstauden gibt es Bewässerungsrinnen, die den Regen leiten. Die Familie ernährt sich direkt von dem, was geerntet wird, Überschüsse werden verkauft.

Auf dem großen Grundstück gibt es viel Platz zum Spielen. Die jüngeren Kinder können die Schule gut zu Fuß erreichen, während die älteren die Schulzeit im Internat der Schule verbringen.

 

Anthony und Harriet Woira
Victory Haus von vorne
Victory Haus von hinten
Die Küche hinter dem Haus
Ein üppiges Mal für den Besuch wird gekocht
Anthony's Schweine
Passionsfruchtblüte
Passionsfrucht
Passionsfrüchte wachsen an gespannten Leinen